Projekt

Über uns

Das Projekt „Europeanisation“

Das EU-Projekt „Europeanisation“ unterstützt Akteure der Berufs- und Erwachsenenbildung auf ihrem Weg nach Europa. Ein Online-Selbstanalyse-Instrument bietet eine individuelle Auswertung der Organisation inklusive Handlungsempfehlungen. Das zweijährige Projekt wurde von sieben Partnern aus fünf europäischen Ländern durchgeführt und durch das EU-Programm „Erasmus+“ gefördert.

Dieses Projekt wurde von der Nationalen Agentur NA-BiBB des Erasmus+ Programms als “Good Practice Example” ausgezeichnet.

Die Europäische Kommission hat sich im Rahmen des Programms „Erasmus+“ bis zum Jahr 2020 ambitionierte Ziele gesetzt: 4 Millionen Europäer sollen an formalen und nicht formalen Lernaktivitäten im Ausland teilnehmen und in 125.000 europäischen Partnerschaften sollen Bildungseinrichtungen zusammenarbeiten. Einen besonderen Schwerpunkt setzt die EU auf Organisationen, die zuvor noch nicht europäisch gearbeitet haben.

Doch viele Organisationen sind nicht ausreichend auf die europäische Arbeit vorbereitet. In verschiedenen Organisationsbereichen müssen Kapazitäten aufgebaut werden, die u. a. die operationellen, technischen und finanziellen Fähigkeiten betreffen. Das Online-Selbstanalyse-Instrument unterstützt Organisationen, ihre Stärken zu erkennen und die Bereiche zu identifizieren, bei denen in Hinblick auf europäische Arbeit ein Bedarf an Weiterentwicklung besteht. Nach der Selbstanalyse können auf der Basis der Handlungsempfehlungen konkrete Schritte geplant werden.

Das Selbstanalyse-Instrument wurde für Akteure der Berufs- und Erwachsenenbildung sowie für Unternehmen als Lern- und Ausbildungsort entwickelt, die auf lokaler, regionaler, nationaler oder internationaler Ebene tätig sind. Es berücksichtigt den Bedarf der verschiedensten Organisationsformen (gemeinnütziger, öffentlicher, privater Sektor) und kann in allen europäischen Ländern angewendet werden.

Organisationen der Berufs- und Erwachsenenbildung werden künftig besser auf europäische Arbeit vorbereitet sein. Mit Hilfe des Selbstanalyse-Instruments werden sie sich weiterentwickeln und belastbare Strategien entwickeln, die zu ihrer erfolgreichen internationalen Arbeit beitragen.

Das Projekt wurde von der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Erasmus+“, KA2-Zusammenarbeit zur Förderung von Innovationen und zum Austausch bewährter Verfahren gefördert.

Projekttitel: “Europeanisation – Organisational Maturity Assessment Tool for the Europeanisation of Educational Institutions”
Projektnummer: 2014-1-DE02-KA200-001539